Teilnahmebedingungen und Datenschutzrechtliche Hinweise der Promotionaktion „10€ Treuebonus geschenkt"

#treuebonus

Vorbemerkungen

Veranstalter der Promotionaktion „10€ Treuebonus geschenkt“ (nachfolgend „Promotionaktion“) ist die Solingen Shopping Center GmbH, c/o BBP Bosch, Bertel & Co. GmbH, Weißdornweg 2 in 76337 Waldbronn (nachfolgend „Veranstalter“, Impressum unter: https://www.hofgartensolingen.de/impressum/), Eigentümer des Einkaufszentrums Hofgarten Solingen, Kölner Straße 99, 42651 Solingen (nachfolgend „Hofgarten Solingen“).

Die Teilnahme an der Promotionaktion richtet sich ausschließlich nach den nachfolgenden Teilnahmebedingungen:

A.Teilnahmebedingungen

I. Allgemeines

1. Diese Teilnahmebedingungen und Datenschutzrechtlichen Hinweise regeln die Teilnahme an der Promotionaktion des Veranstalters durch die Teilnehmer, sowie die Erhebung und Verarbeitung der von den Teilnehmern mitgeteilten personenbezogenen Daten.

2. Mit der Teilnahme an der Promotionaktion akzeptieren die Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen und Datenschutzrechtlichen Hinweise.

3. Teilnahmeberechtigt ist jede Person ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland (im folgenden „Teilnehmer“ genannt). Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Angestellte, freie Mitarbeiter und Bevollmächtigte des Veranstalters, Bevollmächtigte etwaiger Kooperationspartner, sowie der ansässigen Mieter, sowie deren Angehörige. Die Teilnahme über Gewinnspiel-Promoter oder Gewinnspiel-Firmen ist ausdrücklich ausgeschlossen. Ein Verstoß hiergegen führt zum Ausschluss des betreffenden Teilnehmers vom Gewinnspiel.

4. Ausgeschlossen werden auch Teilnehmer, die gegen diese Teilnahmebedingungen verstoßen, sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder in sonstiger Weise versuchen, die Promotionaktion zu manipulieren (z.B. durch Sammel- oder Mehrfachteilnahmen). Dies liegt auch vor, wenn ein Teilnehmer sich durch andere unerlaubte Mittel einen Vorteil verschafft. Des Weiteren können unwahre Personenangaben zum Ausschluss führen. Der Veranstalter behält sich vor, in diesen Fällen auch nachträglich Teilnehmer auszuschließen.

5. Die Teilnahme an der Promotionaktion ist ausschließlich im Zeitraum vom 18.10.2021, 10:00 Uhr bis spätestens 23.10.2021, 20:00 Uhr im HOFGARTEN SOLINGEN (nachfolgend „Shopping Center“), am Aktionsstand im Erdgeschoss möglich.

6. (Ablauf der Promotionaktion) Eine Teilnahme an der Promotionaktion ist nur möglich, wenn diese Teilnahmebedingungen und Datenschutzrechtlichen Hinweise durch akzeptiert werden.

II. Durchführung der Promotionaktion

1. Die Promotionaktion beginnt am 18.10.2021 und endet spätestens am 23.10.2021. In diesem Zeitraum erhält jeder Teilnehmer für einen Einkauf in einem der Läden im Hofgarten Solingen mit dem Wert von mindestens 50 € (ohne Artikel, die der Buchpreisbindung unterliegen und rezeptpflichtige Arzneimittel) nach Vorlage des Einkaufsbelegs am Promotionstand im Erdgeschoss des HOFGARTEN SOLINGEN – einen Gutschein im Wert von 10 Euro (nachfolgend „Promotionsgutschein“). Der Einkaufsbeleg wird abgestempelt und dem Teilnehmer wieder ausgehändigt. Der Promotionsgutschein kann bis zum 23.11.2021 bei einem weiteren Einkauf ab einem Einkaufswert ab 30 € – außer im Geschäft des 1. Einkaufs – eingelöst werden. Einkaufsbelege, für deren Vorlage bereits ein Promotionsgutschein ausgehändigt wurde, berechtigen nicht zu einem weiteren Gutschein. Für jeden Einkaufsbeleg wird nur ein Promotionsgutschein ausgegeben.

2. Die Teilnahme an der Promotionaktion ist ausschließlich in dem Zeitraum 18.10. – 23.10.2021 möglich.

3. Die Ausgabe der Gutscheine erfolgt nur solange der Vorrat reicht. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Gutscheine sind nicht kombinierbar mit anderen Aktionsvorteilen und sie gelten nicht für den Kauf der von den Verlagen preisgebundenen Bücher, sowie von Tabakwaren und Tchibo-Artikeln.

III. Vorzeitige Beendigung bzw. Abbruch der Promotionaktion

Die Teilnehmer nehmen zur Kenntnis, dass die Promo „10€ Treuebonus geschenkt“ von den Geschäftsbetreibern des Einkaufszentrums Hofgarten Solingen und nicht vom Veranstalter selbst eingelöst werden. Der Veranstalter haftet nicht für die Akzeptanz der Promo „10€ Treuebonus geschenkt“ und dem Teilnehmer wird – unter den im Punkt IV genannten Voraussetzungen – kein Anspruch gegenüber dem Veranstalter auf Erstattung des Gutscheinwerts gewährt. Der Veranstalter behält sich vor, den Modus der Promotionaktion jederzeit und ohne Vorankündigung zu verändern, einzuschränken oder die Promotionsaktion vollständig einzustellen. Von dieser Möglichkeit macht der Veranstalter insbesondere dann Gebrauch, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegende Umstände eintreten, die die ursprüngliche Durchführung erschweren oder für den Veranstalter unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, dass nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung der Promotionaktion stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf der Promotionaktion, sowie technische Probleme. Sofern eine Änderung oder vorzeitige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wurde, kann der Veranstalter von diesem Schadenersatz verlangen. Die Promotionaktion kann insbesondere wegen technischen Störungen oder Wartungsarbeiten zeitweise nicht verfügbar sein, ohne dass dem Teilnehmer hieraus Ansprüche gegen den Veranstalter der Promotionaktion erwachsen würden. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern oder zu erweitern. Ergänzungen und Nebenabreden hinsichtlich der Bedingungen für die Gewinnabwicklung bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

IV. Haftung des Veranstalters

Für eine Haftung des Veranstalters auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die nachfolgenden Haftungsausschlüsse und – begrenzungen:

1. Der Veranstalter haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung dieser Promotionsaktion überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf, verletzt ist.

2. Weiter gilt eine Veranstalterhaftung für leicht fahrlässig verursachte Verletzungen von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der Promotionaktion überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Teilnehmer regelmäßig vertrauen. Der Haftungsumfang beschränkt sich für den Veranstalter in einem solchen Fall jedoch bloß auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

3. Der Veranstalter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als den vorstehend benannten Pflichten.

4. Die bezeichneten Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme von Beschaffenheitsgarantien für die Beschaffenheit eines Produkts und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

5. Der Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbeschränkungen des Veranstalters gilt ebenso für die persönliche Haftung von Vertretern und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters oder dessen Arbeitnehmern.

V. Schlussbestimmungen

1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins Deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts (CISG).

3. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

4. Mit der Teilnahme an der Promotionaktion akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen einschließlich der Datenschutzrechtlichen Hinweise.

B. Datenschutzrechtliche Hinweise

Der Veranstalter ist verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten der Teilnehmer im Sinne der datenschutzrechtlichen Bestimmungen.
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

Die Teilnehmer können eine einmal erteilte Einwilligung hinsichtlich ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen. Sofern der Veranstalter personenbezogene Daten von Teilnehmern erhoben hat, speichert der Veranstalter diese nur solange, wie dies nach dem Gesetz zulässig ist. Gerne teilt der Veranstalter den Teilnehmern auf Anfrage mit, welche Daten zu seiner Person gespeichert wurden. Die Teilnehmer können jederzeit Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen und haben ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Die Auskunft über die zur Person eines Teilnehmers gespeicherten Daten schließt die Herkunft und den Empfänger der Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung ein. Auf Anforderung wird schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mitgeteilt, ob und welche persönlichen Daten beim Veranstalter gespeichert sind. Sollte sich herausstellen, dass trotz des Bemühens des Veranstalters um richtige und aktuelle Daten falsche Daten beim Veranstalter gespeichert sind, berichtigt der Veranstalter diese unverzüglich. Die Löschung der von den Teilnehmern gespeicherten Daten wird der Veranstalter auf Anfrage selbstverständlich ebenfalls unverzüglich vornehmen. Sollte eine Löschung aus rechtlichen Gründen einmal nicht möglich sein, tritt an ihre Stelle eine Sperrung der Daten. Der Veranstalter weisen jedoch darauf hin, dass der Veranstalter nach der Löschung der Daten von Teilnehmern Services des Veranstalters nur noch teilweise oder sogar gar nicht mehr angeboten werden können.

Bei Fragen zu der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie im Falle eines etwaigen Widerrufs erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an: Marylour Jung, E-Mail-Adresse: m.jung@cemagg.de.

Solingen, 12.10.2021